Telefonische Beratung: 0203 98418133 B2B Werbeadressen

Adressen-kaufen.at > Magazin

Direktmarketing Magazin


 

Wie man Personas erfolgreich im Marketing einsetzt

Geschrieben von Frank Bindmann am 30.06.2018

 

Welche Person haben Sie vor Augen, wenn sie einen Werbetext schreiben? Vermutlich keine konkrete Person, denn Sie schreiben ja eine sorgsam ausgewählte Zielgruppe.
Für solche Fälle greift das Marketing häufig auf Personas zurück. Dabei stellen Personas einen fiktiven Typ eines Idealkunden dar. Und dieser hat im besten Fall auch ein Gesicht und einen Namen. Der Effekt ist, dass die Werbetexte persönlicher werden und den Leser direkt ansprechen.
Die Werbung hat Personas für sich entdeckt. Vor allem in größeren Unternehmern wird in der Marketingabteilung viel Zeit in die Entwicklung dieser Personas investiert. Aber es lohnt sich, denn Untersuchungen zeigen, dass der Umsatz steigt.
[weiterlesen]

Storytelling: Werbung mit Geschichten

Geschrieben von Dagmar Stein am 21.06.2018

 

„Es war einmal…“ so oder so ähnlich fangen viele Märchen und Geschichten an. Sie entführen uns aber nicht nur in die Welt von Zauberern oder Prinzessinnen, sondern wecken auch in den meisten von uns Emotionen, indem sie uns an die eigene Kindheit erinnern. Es sind meistens Geschichten, die uns emotional berühren. Geschichten erzählt man sich seit Menschengedenken. Vermutlich waren es die Jäger und Sammler der Steinzeit, die sich abends am Lagerfeuer Geschichten erzählten und so ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere Stammesmitglieder weitergaben. In der Welt der Steinzeitmenschen gab es jedoch auch viel Mystisches und Unerklärliches. Auch das wurde am Feuer erzählt und im Laufe von Generationen mit zusätzlichen Details ausgeschmückt. Meistens ging es aber vermutlich um Geschichten, von erfolgreicher Jagd und Kämpfe mit anderen Sippen oder wilden Tieren. Es ging um Überlebensstrategien, die in einer feindlichen Umwelt von existenzieller Bedeutung waren. Was aber hat das mit moderner Werbung zu tun? Immer häufiger moerzählen auch Marketingprofis solche Geschichten.
[weiterlesen]

Die DSGVO kennt kein Listenprivileg

Geschrieben von Peter Müller am 16.06.2018

 

Bisher stützte sich der Adresshandel auf das sogenannte Listenprivileg, das im Bundesdatenschutzgesetz verankert war. Seit Mai 2018 gilt europaweit jedoch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Hier sucht man das Listenprivileg leider vergeblich.

Stattdessen kennt die DSGVO sogenannte Erwägungsgründe. Im Erwägungsgrund 47 wird die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung als Berechtigtes Interesse und somit als Ausnahme genannt. Für den Adresshandel ist vielmehr entscheidend, wo und wie die Daten erhoben wurden. Unsere Adressen stammen allesamt aus öffentlich zugänglichen Quellen. In der Regel wurden die Daten von Firmen selbst in Verzeichnisse eingetragen.
[weiterlesen]

Erfolgreiche Werbebriefe schreiben

Geschrieben von Dagmar Stein am 14.06.2018

 

Werbebriefe haben auch noch heute Ihre Berechtigung. Deutsche Firmen scheinen einen Klassiker wiederentdeckt zu haben. Fast 900 Millionen Euro gaben deutsche Unternehmen im letzten Quartal für adressierte Werbebriefe aus. Und der Trend zeigt weiter nach oben. Aber was macht den Werbebrief so erfolgreich? Das Direktmarketing ist eine kostengünstige Methode, die sich auch für kleinere Firmen mit geringem Werbebudget eignet, um Neukunden zu akquirieren. Bei der richtigen Auswahl der Zielgruppe hat man keine Streuverluste. Und der Erfolg solcher Direktmarketingkampagnen ist sofort überprüfbar.

Aber was macht einen erfolgreichen Werbebriefeigentlich aus? Unser Artikel gibt Ihnen wertvolle Tipps zum Formulieren von Werbetexten.
[weiterlesen]

Werbung mit der Fussballweltmeisterschaft ist rechtlich bedenklich

Geschrieben von Frank Bindmann am 17.04.2018

 

Die Weltmeisterschaft in Russland im Sommer 2018 ist der ideale Zeitpunkt mit diesem Großereignis die emotionale Stimmung für eigene Werbezwecke aus zu nutzen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn die FIFA™ hat sich zahlreiche Begriffe markenrechtlich schützen lassen. Wer also "WM Bier™" ausschenken will, der muss mit einer Abmahnung von Seiten der FIFA™ rechnen. Viele Begriffe und Begriffskombinationen, sowie das Logo, das Maskottchen und der WM Pokal sind als Geschmacksmuster eingetragen. Es gibt zusätzlich noch zahlreiche Markeneintragungen von anderen Firmen, wie Coca-Cola und Ferrero. Trotzdem kann man mit einigen Tricks von diesem sportlichhen Großereignis profitieren. Unser Artikel zeigt, worauf zu achten ist, wenn man rechtliche Auseinandersetzungen mit der FIFA™ vermeiden möchte.
[weiterlesen]

So verfassen sie eine Pressemitteilung

Geschrieben von Dagmar Stein am 09.03.2018

 

Beim Schreiben von Pressemitteilungen müssen sie gleich zwei vollkommen unterschiedliche Zielgruppen überzeugen Hier schreiben Sie nicht nur für Ihre Leser, sondern auch für die Redakteure, die Ihren Pressetext zunächst freigeben müssen. Aber keine Panik, denn die Regeln sind die gleichen. Die Redakteure lesen vermutlich nur die Überschrift und die ersten fünf Zeilen Ihrer Pressemitteilung. Dafür benötigen Sie nur wenige Sekunden. Die ersten Zeilen müssen als spannend, korrekt und überzeugend sein. Eine Pressemitteilung ist wie eine Zeitungsnachricht. Sie sollte gut recherchiert sein, spannend und informativ für die Leser – und auch für den Redakteur. Sie brauchen daher einen korrekten Aufbau und eine überzeugende Einleitung.
[weiterlesen]

LKW Reifenhandel wirbt Speditionen

Geschrieben von Simone Peters am 24.02.2018

 

Unser Kunde, Herr Mustaf K. aus dem Raum Salzburg, betreibt einen Reifenhandel. Er hat ständig ein Sortiment an Reifen für alle gängigen Fahrzeuge auf Lager. Mit der Zeit hat er sich auf Discount LKW Reifen aus Südkorea spezialisiert. Inzwischen ist Herr K. Hauptimporteur für die hochwertigen Reifen dieses Herstellers. Viele Speditionen aus der Region wissen seinen schnellen und zuverlässigen Service zu schätzen. Herr K. möchte seinen Umsatz ankurbeln und plant eine Direktmarketingaktion an Speditionen in ganz Deutschland. Zunächst möchte er aber die Responsequote der Direktmarketingaktion an Speditionen testen. Dazu soll eine Auswahl an Speditionen angeschrieben werden und dort sein Angebot an LKW Reifen beworben werden.
[weiterlesen]

Heisse Theken fuer Metzgereien

Geschrieben von Simone Peters am 01.02.2018

 

Unser Kunde, Herr Hofer aus Salzburg, stellt Warmhaltetheken für Metzgereien und den Gastronomiebereich her. Die sogenannten Heißen Theken sind bei Metzgereien, die kleine warme Gerichte anbieten, sehr beliebt. Durch die Wasserdampf Technik bleiben die Speisen länger warm als herkömmliche Warmhaltemethoden. Die Kunden verschwenden keine unnötige Energie und Ihre Gäste genießen die warmen Spezialitäten. Herr Hofer beliefert mit seinen Warmhaltetheken Metzgereien und Imbissbetriebe in ganz Österreich. Die Kunden können bequem über einen Onlineshop bestellen. Das Angebot reicht von Warmhaltetheken mit einem Volumen mit 80 Litern bis hin zu Thekenelementen, die ein Volumen von 150 Litern warm halten. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei innerhalb von Österreich und Deutschland. Außerdem gewährt das Unternehmen eine Garantie von 3 Jahren Dauer.
[weiterlesen]

Marketingstrategie Verknappung ist erfolgreich

Geschrieben von Peter Müller am 29.01.2018

 

Es gibt kaum ein Unternehmen, das bei seiner Marketingstrategie so sehr auf den Werbetrick der Verknappung setzt, wie Booking.com. Während des Buchungsprozess, fällt die Beschriftung des Bestellbuttons auf, der hier „reservieren“ statt „kostenpflichtig buchen“ heisst. Außerdem wird der Kunde von roten Warnhinweisen begleitet, die die Dringlichkeit der Buchung signalisieren sollen. Der Kunde wird gezielt unter Druck gesetzt, um den Verkaufsprozess zu beeinflussen.

Das Unternehmen Booking.com ist dabei durchaus sehr erfolgreich, zumal man den Wahrheitsgehalt der Angaben meist nicht überprüfen kann. Grund genug sich diese Marketingstrategie einmal etwas genauer an zu schauen und davon zu lernen.
[weiterlesen]

7 typische Landingpage Fehler

Geschrieben von Peter Müller am 19.01.2018

 

Es empfiehlt sich für bestimmte Werbemittel, oder im Rahmen einer SEO Kampagne sogenannte Landingpages an zu legen. Diese Landingpages sind auf ein Werbemittel, oder einen bestimmtes Keyword hin optimiert. User, die auf einen entsprechenden Banner, odereinen entsprechenden Link klicken, erwarten entsprechende Informationen zum Keyword, oder zum beworbenen Produkt. Werden sie automatisch in einen Bestellprozess gedrängt, erhalten sie diese Informationen erst einmal gar nicht. Ein solches Vorgehen verärgert so manchen Besucher, in der Regel wird er wieder weg klicken. Damit Ihnen die typischen Fehler nicht passieren, sollten sie den nachfolgenden Artikel lesen.
[weiterlesen]


Seite 1